Home Home - TerraXControl.com Produkt Produkt - TerraXControl - Terrariensteuerung Übersicht Screenshots I. Screenshots I. - TerraXControl - Terrariensteuerung Hauptfenster Screenshots II. Screenshots II. - TerraXControl - Terrariensteuerung Habitat Designer Screenshots III. Screenshots III. - TerraXControl - Terrariensteuerung Controler Card Designer Screenshots IV. Screenshots IV. - TerraXControl - Terrariensteuerung Sensor Designer (Temperatur / Luftfeuchtigkeit) Screenshots V. Screenshots V. - TerraXControl - Terrariensteuerung Geräte Designer (Licht, Beregnung, Nebler, Lüfter etc.) Screenshots VI. Screenshots VI. - TerraXControl - Terrariensteuerung Schalter Designer (Sonnenauf- und Untergang, Beregnung, Nebler etc.) Screenshots VII. Screenshots VII. - TerraXControl - Terrariensteuerung Klima Designer (Temperatur, Niederschlag, Luftfeuchtigkeit etc.)

Der Schalter Designer

Das Register "AUS Bedingungen"

Die Ausschaltbedingungen sind in einigen Bereichen an die Einschaltbedingungen gebunden, um eine unkontrollierte Übersteuerung zu verhindern. Dies dient also nur der Sicherheit Ihrer Tiere. Aber in den meisten Bereichen ist sie so offen gehalten, das Ihnen bei der Konfiguration freie Hand bleib. So können Sie zum Beispiel auch das Ausschalten an astronomische Werte binden, eine feste Zeit verwenden oder auch auf einen Sensorwert aufbauen.
Auch das Ausschalten lässt sich, beim Einsatz einer DMX Karte, langsam vollziehen. Oder schlicht und ergreifend beispielsweise die Heizung in der Nacht langsam herunter fahren, so wie die Bodentemperatur auch in der Natur über die Nacht langsam zurückgeht und nicht schlagartig. Auch hier wieder mit dem angenehmen Nebeneffekt der Energieeinsparung.

Mit einem Klick auf die Register navigieren Sie hier, genau wie im Programm, zu den verschiedenen Bereichen.